Home

Sauerland - Mein Herz schlägt für das Sauerland

Ferienlager Sauerland der Pfarrgemeinde St. Pankratius VorhelmLogo Ferienlager

Wir möchten alle Besucher herzlich begrüßen!

Seit 1975 gibt es das Ferienlager der Pfarrgemeinde in unterschiedlicher Form und seit 1989 als gemischtes Ferienlager im Sauerland.

Kinder von 8 bis 14 Jahren können mit uns im Sauerlandlager zwei schöne und interessante Wochen verbringen. Für zwei Wochen wohnen wir in den ortstypischen Schützenhallen des Sauerlandes - das heißt viel Platz zum Toben und Spielen. Geschlafen wird auf Luftmatratzen in der Schützenhalle.

Ein kreatives Programm ist unsere Stärke. Dabei greifen wir zum einen auf altbewährte Evergreens aus der Spielekiste zurück, zum anderen bereichern aktuelle TV-Shows und neue Spielideen unser Programm. Die Kinder werden von ca 16 Gruppenleitern rund um die Uhr betreut, drei Mal am Tag bieten wir feste Programmpunkte für Kleingruppen oder das ganze Ferienlager.


die nächsten Orte für unser Ferienlager:

  • 2019 Oberschledorn (vom 10.08.2019 bis 24.08.2019)
  • 2020 Endorf
  • 2021 Bleiwäsche

Ferienlager 2019

2019 geht in das schöne Dorf Oberschledorn

Oberschledorn ist ein Ortsteil der Stadt Medebach im Hochsauerlandkreis in Nordrhein-Westfalen und hat 847 Einwohner

 

Oberschledorn
Stadt Medebach (Sauerland)

 

Unterkunft: Schützenhalle Oberschledorn

Link zur Seite Schützenverein Oberschledorn

Termine:

Ferienlager 2019   /  10.08.2019 bis 24.08.2019

Anmeldung 2019 als PDF Download

Leider ist es bis dahin noch etwas Zeit. Wir starten in

Die Anmeldung für 2019 wird im Januar 2019 statt finden. Wir werden entsprechend informieren.

Like Us On Facebook

Aktuelles 2019

Anmeldung Ferienlager Vorhelm
Die Anmeldung für das Ferienlager ist am 03.02.2019 von 11:00 bis 12:00 Uhr im Pfarrheim Vorhelm Gerne stehen wir für ...
Weiterlesen …
Ferienlager 2019 anmeldung
Ferienlager Sauerland Vorhelm Sei dabei! Du bist zwischen 8 und 14 Jahren und hast in der 5. und 6. Sommerferienwoche ...
Weiterlesen …
Wie schon angekündigt findet die Anmeldung für das Ferienlager Vorhelm – Sauerland am 03. Feb. 2019 von 11:00 bis 12:00 ...
Weiterlesen …
Jetzt geht los! Die Anmeldung für das Ferienlager 2019 findet am 03.02.2019 statt. Datum: 03.02.2019 Uhrzeit: 11:00 Uhr bis 12:00 ...
Weiterlesen …
am 27.01.2019 findet unsere Diashow mit Bilder aus dem Ferienlager 2018 Allendorf statt. Start: 16 Uhr Ort: Pfarrheim teilen twittern ...
Weiterlesen …

FAQ

Wir haben häufig gestellte Fragen zum Ferienlager auf dieser Seite online gestellt. Hinter der Frage finden sie eine Kurzantwort. Durch das öffnen der Frage (anklicken +) erhalten sie die komplette Antwort.

Sollten sie noch weitere Fragen haben, sprechen Sie uns einfach an.

Häufig gestellte Fragen

Wie wird im Ferienlager mit Heimweh umgegangen? Sensibilität

Heimweh ist für die Kinder ein sensibles Thema, das von uns sehr ernst genommen wird und so behandelt wird. Wenn ein Kind über einige Tage über starkes Heimweh klagt und sich zurückzieht, sprechen wir das im Betreuerteam an und erarbeiten mit Ihnen als Eltern zusammen eine Lösung. In den meisten Fällen gelingt es uns mit viel Stärkung und Ermutigung an den Spielen teilzunehmen das Kind so zu beschäftigen, dass es sehr schnell über das Heimweh hinweg kommt.

Darf ich meinem Kind Post und Pakete in das Lager schicken? Brief – Ja! Paket – Nein!

Natürlich können Sie Ihrem Kind Briefe und Postkarten ins Lager schicken. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Kinder sich sehr darüber freuen, etwas von zuhause mitzubekommen und auch auf Ihre Post zu beantworten. Im Lager unterstützen die Gruppenleiter die Kinder beim Schreiben eines Briefes, dem Porto (Briefmarken können im Lager erworben werden) und dem Versand. Die Adresse der Halle finden Sie auf unserer Internetseite oder auf den entsprechenden Dokumenten diesen Jahres. Bitte verzichten Sie auf den Versandt von Paketen! Leider ist es vorgekommen, dass Kinder uns fragen, wann denn das Paket von zuhause ankommt und andere Kinder, die kein Paket bekommen enttäuscht daneben standen. Situation, wie diese möchten wir im Lager vermeiden. Auch die bekannten „Süßigkeitenpakete“ bereiten trotz der gestückelten Verteilung, sehr oft Bauchschmerzen, Neid bei anderen Kindern und viel Arbeit für die Gruppenleiter. Süßigkeiten können die Kinder im Lager mit ihrem Taschengeld erwerben.

Kann ich mein Kind im Lager kontaktieren? Lagerleitung & Gruppenleiter

Die Lagerleitung und der Gruppenleiter Ihres Kindes ist für Sie in erster Linie Ihr Ansprechpartner während des Lagers. Zwar haben die Gruppenleiter in der Regel tagsüber ihr Handy nicht dabei, sie reagieren jedoch auf Textnachrichten! Oft sind die Kinder und die Gruppenleiter für Spiele gar nicht in der Halle oder beim Essen und können sich daher nicht direkt melden. Bei ernsthaften und dringenden Anliegen melden Sie sich bitte bei der Lagerleitung. Beide sind den ganzen Tag erreichbar und kümmern sich, dass Ihr Kind sich in einer der nächsten Pausen zurückmeldet.

Wie erfahre ich, ob es meinem Kind gut geht? Tägliche Berichte & Fotos

Falls sich ihr Kind nicht bei Ihnen meldet, können Sie davon ausgehen, dass alles bestens ist, da die Kinder im ganzen Lagertrubel manchmal schlicht vergessen, sich zuhause zu melden! Darüber hinaus haben wir eine tägliche Berichterstattung. Jeden Abend laden wir einen neuen Bericht mit ein paar Bildern über die Ereignisse des Tages auf unsere Internet- und Facebookseite. Es ist leider nur schwierig zu kontrollieren, welche Kinder wir bereits abgelichtet haben und welche nicht. Keine Sorge also, falls Sie ihr Kind nicht auf den hochgeladenen Fotos sehen.

Sind im Lager Handys erlaubt? Nein!

Genau wie alle anderen elektronischen Spielzeuge sind Handys nicht erlaubt. Falls wir ein Handy bei einem Kind entdecken, sammeln wir dieses ein und verwahren es bis zum Ende des Lagers. Zum einen ist die Gefahr des Verlierens viel zu groß und zum anderen gibt es im Ferienlager genügend andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Eine kleine Ausnahme dazu bilden die ältesten Gruppen. Siehe: Privilegien Älteste Gruppen.

Welches Geschirr sollte mein Kind unbedingt einpacken? Metallbesteck & große Teller

Bitte geben Sie normales beschriftetes Metallbesteck und große Teller mit. Stellen Sie sich vor, dass Schnitzel mit Sauce, Kartoffelpüree, Erbsen und Möhren auf dem Teller Platz haben müssen. Für Porzellanteller sind wegen der Bruchgefahr nicht zu empfehlen. Das ganze Besteck packen Sie bitte in eine beschriftete Jutetüte in den Koffer Ihres Kindes.

Welche Kleidung sollte ich meinem Kind mitgeben? einfach & bequem

Geben Sie Ihrem Kind bitte keine besonders gute oder teure Kleidung mit, da im Ferienlager immer etwas kaputt oder verloren gehen kann. Der Rest wird detailliert in der Kofferliste erklärt. Bei Unsicherheiten melden Sie sich gerne bei der Lagerleitung oder einem Gruppenleiter.

Wie kann ich das Ferienlager unterstützen? Kuchen & Verkleidung

Sie können uns am besten mit einer Kuchen-, Verkleidungs- oder Dekorationsspende unterstützen. Wenn wir an gewissen Aktionstagen länger unterwegs sind und es erst Abends eine warme Mahlzeit gibt (z.B. im Schwimmbad) können wir die Kuchen sehr gut als Mittagssnack verwenden! Außerdem haben wir eine große Verkleidungskiste, die immer gerne ergänzt wird. Das Ferienlager wird durch ihren Beitrag und gewissen Förderungen gut finanziert, Geldspenden sind also in nicht nötig! Falls Sie das Gruppenleiterteam aber doch in der Weise unterstützen wollen freuen wir uns natürlich sehr. Solche Spenden werden dann zum Beispiel für unsere Planungswochenenden verwendet.

Werden Gruppenleiter bezahlt? Nein!

Gruppenleiter und Lagerleitung sind ehrenamtliche Studenten, Auszubildende und auch Arbeitende aus Vorhelm, Ahlen und Umgebung.

Wann darf mein Kind ein letztes Mal mit in das Ferienlager fahren? 14 Jahre (15 auf Anfrage)

Wenn es zu Beginn des Lagers 14 Jahre alt ist darf es auf jeden Fall noch mitfahren. Falls wir noch Plätze frei haben entscheiden wir uns gelegentlich auch dazu 15-jährige Kinder mitzunehmen. Falls Interesse besteht, melden Sie sich bitte ganz normal bei der Anmeldung bei uns. Wir werden dann schauen, wie die Kapazitäten sind.

Schlafen Mädchen und Jungs in einem Raum? Nein!

Wir schlafen zwar alle in einer großen Halle, die Schlafräume sind aber fest voneinander getrennt.

Wie wird im Lager mit auftretenden Verletzungen und Krankheiten umgegangen? Verantwortung & Handeln

Uns stehen rund um die Uhr Autos zur Verfügung und wir fahren falls nötig zu Ärzten in der Umgebung. Alle Gruppenleiter haben einen Erste-Hilfe Kurs absolviert. Falls etwas akutes vorliegt, sind wir dazu verpflichtet einen Krankenwagen zu rufen und zögern mit dieser Maßnahme auch nicht. Wir melden uns natürlich bei Ihnen falls etwas passieren sollte, halten Sie auf dem aktuellsten Stand und besprechen, wie wir weiter verfahren!

Wen sollte ich bei regelmäßiger Medikamenteneinnahme oder im Fall einer Krankheit ansprechen? Gruppenleiter

Sprechen Sie die Medikamenteneinnahme mit dem Gruppenleiter Ihres Kindes ab. Zusätzlich beschreiben Sie in dem Formular „Einverständniserklärung – Medikamente“ noch einmal welche Medikamente wie und wann eingenommen werden. Dieses Formular geben Sie zusammen mit den Medikamenten bei der Kofferabgabe ab.

Wen spreche ich auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten an? Gruppenleiter

Sprechen Sie auch in diesem Fall bitte den Gruppenleiter ihres Kindes vor dem Lager an. Wir werden dann Entsprechendes organisieren. Falls eine Allergie vorliegt notieren Sie diese bitte zusätzlich auf dem Formular „Einverständniserklärung – Medikamente“.

Braucht mein Kind zusätzliches Taschengeld? Brauchen – Nein!

Das Taschengeld Ihres Kindes ist im in den Unterbringungs-, Verpflegungs- und Freizeitkosten bereits enthalten! Ihr Kind bekommt von uns über die 2 Wochen verteilt 20 Euro Taschengeld, das es in unserem hauseigenen Kiosk oder bei örtlichen „Tante-Emma“-Läden ausgeben kann. Natürlich gibt es täglich 3 Mahlzeiten und es stehen durchgehend Getränke zur Verfügung. Zusätzliches Geld ist somit nicht nötig. Falls das Urlaubsgeld der Oma aber doch mit ins Ferienlager genommen werden will, empfehlen wir das Geld vorab bei der Kofferabgabe mit abzugeben. Wir schreiben das Geld dann auf das Taschengeldkonto Ihres Kindes gut und es kann das Geld bei jeder Abgabe abholen. Das verhindert, dass das Geld in einem unaufgeräumten Koffer verschwindet. Am Ende des Lagers wird nicht abgehobenes Geld natürlich komplett ausgezahlt.

Kann für das Ferienlager ein finanzielles Entgegenkommen beantragt werden? Ja!

Ja! Es stehen von der Pfarr-Caritas und anderen Organisationen gewisse Gelder für genau solche Zwecke zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte in vollstem Vertrauen und mit der Sicherheit zur vollsten Diskretion an die Lagerleitung oder Pfarrer Michael Kroes.

Wie komme ich an die Bilder, die im Lager gemacht wurden? Diashow

Zu Beginn jedes Jahres veranstalten wir eine Diashow mit sehr viel mehr Bildern und Videos, als wir während des Lagers hochgeladen haben. Danach verteilen wir die Fotos gerne und auf einem Weg, den wir während der jeweiligen Diashow mitteilen.

Was passiert wenn mein Kind etwas im Lager verliert? „FundsachenVersteigerung“

Wir versuchen bereits im Lager Fundsachen wieder an die Kinder (oder Gruppenleiter) zu verteilen. Es kommt wirklich immer wieder vor, dass Kinder (oder Gruppenleiter;) ) ihre Klamotten nicht wiedererkennen. Daher veranstalten wir nach unserer Rückkehr – in der Hoffnung, dass die Eltern die Klamotten wieder erkennen – eine „Versteigerung“ mit den übrigen Fundsachen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir alle übriggebliebenen Dinge entsorgen müssen.

Was passiert wenn im Lager die Luftmatratze oder der Schlafsack kaputt gehen? begrenzter Ersatz

Für beides haben wir eine gewisse Anzahl an Ersatzteilen dabei. Kaputte Luftmatratzen versuchen wir zu flicken, dreckige Schlafsäcke können wir waschen. Nicht-Flickbare Luftmatratzen (z.B. große Risse oder große Löcher an kritischen Stellen) entsorgen wir. Eine Ersatzmatratze können wir nach dem Lager aber leider nicht als Ersatz für die eigene Matratze mit nach Hause geben, weil dafür bei ca. 80 Kindern der Verschleiß zu groß ist.

Welche Privilegien haben die ältesten Gruppen? „Teestube“

Je nach Gelegenheit dürfen die ältesten Gruppen an bestimmten Tagen für die „Teestube“ ein wenig länger als das übrige Lager wach bleiben. Während des Lagers können dafür bestimmte Aktionen geplant werden. Zusätzlich dürfen die ältesten Gruppen ihr Handy vor dem Lager bei ihrem Gruppenleiter abgeben. In der Teestube kann es dann auch die Gelegenheit geben ein paar Minuten das Handy zu benutzen. Während des Tages haben die ältesten Gruppen ihre Handys natürlich nicht dabei

Was passiert, wenn mein Kind mehrmals gegen die Regeln verstößt? Habe ich selbst dafür Verantwortung zu tragen, es abzuholen/die Kosten zu übernehmen? Ja!

Bei mehrfachem Regelverstoß werden wir uns bei Ihnen melden um gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten. Falls es zu einem sehr schweren Regelverstoß kommt, den wir neben den 80 weiteren Kindern anderen händeln können behalten wir uns vor, dass die Eltern dafür sorgen müssen, dass das Kind abgeholt wird. Die Kosten dafür müssen auch von den Eltern getragen werden.

Datenschutz! Wir gehen mit den Daten der Kinder und Eltern sorgsam um

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung